Hydranten im Winter

Leider steht die Feuerwehr im Winter immer wieder vor einem Problem: Woher Wasser nehmen wenn es brennt? Es gibt zwar in unserer Region ein sehr gut ausgebaute Hydrantennetz, aber in dieser Jahreszeit sind die Abnahmestellen kaum nutzbar. Sie sind entweder stark vereist oder mit einer dicken und harten Schneeschicht bedeckt.

Besonders Hydranten, die auf Gehwegen oder an Straßenrändern liegen, werden beim Räumen oft übersehen. Die Folge: Durch antauen und wieder gefrieren bildet sich ein dicker Eispanzer über dem Hydrantendeckel, der es der Feuerwehr meistens unmöglich macht Wasser zu entnehmen. Dadurch kann sich eine Brandbekämpfung stark verzögern und unter Umständen auch Menschenleben fordern.

"Ihre” Feuerwehr bittet darum alle Hauseigentümer, Mieter, Verwalter und Hausmeister unbedingt die Hydranten von Eis und Schnee frei zu halten, sollten sie im zuständigen Räumgebiet liegen.

Rechts ist ein Hinweisschild für einen Hydranten.
Das „H“ steht für „Hydrant“, dahinter ist der Durchmesser des Wasserrohres in Millimetern angegeben. Der Hydrant befindet sich 3,5 m vor dem Schild und 4,5 m nach rechts.

Und achten Sie bitte jederzeit darauf, Ihr Fahrzeug nicht über einem Hydranten abzustellen!